Stromnetz Berlin GmbH

Stromnetz Berlin ist als Verteilnetzbetreiber 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für die Berliner*innen da. Insgesamt besteht das Stromverteilungsnetz in Berlin aus ca. 36.000 km Leitungen auf Hochspannungs-, Mittelspannungs- und Niederspannungsebene. Diese stehen 2,3 Mio. Haushalts- und Gewerbekunden zur Verfügung, unabhängig davon mit welchem Stromlieferanten sie einen Vertrag geschlossen haben. Die Versorgungssicherheit in Berlin ist sehr hoch. Statistisch gesehen ist jeder Berliner Bürger nur alle 5 Jahre einmal ohne Strom.

Stromnetz Berlin investiert allein 2018 ca. 180 Millionen EUR in seine Infrastruktur. Die Hälfte des Geldes geht in den Erhalt und die Modernisierung des Stromnetzes. Mit der anderen Hälfte investiert man in die Zukunft, beispielsweise in das Smart Grid als technisches Fundament für die Smart City.

Stromnetz Berlin hat insgesamt 8.000 dezentrale Einspeiser im ganzen Stadtgebiet angeschlossen. 280 davon gehören zu Mieterstromprojekten mit sogenannten Kundenanlagen – das macht Berlin zur Mieterstrom-Hauptstadt. Aktuell sind zwar erst ca. 2.000 Elektroautos in Berlin zugelassen – in 5 Jahren könnten es aber schon 250.000 sein. Die maximale Belastung des Netzes könnte dann um 5 Prozent über dem heutigen Wert liegen und das wäre gut verkraftbar.

Seit 2012 werden über ein Open Data Portal die Berliner Netzdaten in offener Form angeboten. Auf Hackathons werden junge Talente dazu ermutigt. auf Basis der Daten neue Lösungen für die Smart City zu entwickeln.

ANSPRECHPARTNER

Claudia Rathfux

Leiterin Kunden- und Marktbeziehungen