DymPro - Dynamische Anpassung der Berliner Straßenbeleuchtung

Ziel des Projektes ist es, für die Berliner Straßenbeleuchtung dynamische Steuerungskonzepte zu entwickeln und deren spätere Umsetzung vorzubereiten.

Mit Hilfe einer dynamischen Beleuchtung können hohe Energieeinsparpotenziale erschlossen werden, in dem das Beleuchtungsniveau zum Beispiel zu Zeiten geringer Nutzung des Verkehrsraumes an das Verkehrsaufkommen angepasst wird, ohne dabei die lichttechnischen Anforderungen an die Verkehrssicherheit zu verletzen. Über eine Verknüpfung mit detektierender Sensorik kann darüber hinaus eine Anpassung der Beleuchtung an den tatsächlichen Bedarf (mitlaufendes Licht) ermöglicht werden. Um solche dynamische Beleuchtungskonzepte flächendeckend realisieren zu können, wird langfristig ein offener, reibungslos funktionierender Standard benötigt. Hierfür werden verschiedene Technologien miteinander verglichen und auf ihre Anwendbarkeit hin untersucht.

Das Vorhaben „DymPro – Dynamische Anpassung der Berliner Straßenbeleuchtung“ (Laufzeit: 10/2019 – 11/2022) wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin gefördert
(Förderkennzeichen BENE 1257-B5-O).

Website

TAGS

Begehbare Orte Charlottenburg-Wilmersdorf Daten Optik und Sensorik Umwelt- und Klimaschutz Verkehr und Logistik Berliner Verwaltung

ADRESSE

DymPro - Dynamische Anpassung der Berliner Straßenbeleuchtung
TU Berlin Fachgebiet Lichttechnik, Einsteinufer 19, 10587 Berlin

ANSPRECHPARTNER

Samuel Fiedelak

Tel: 0173 200 7235

Email: s.fiedelak@tu-berlin.de