Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin Energetische Sanierung des Großen Tropenhauses sowie des Victoriahauses

Seit über 100 Jahren ist das denkmalgeschützte Große Tropenhaus das Wahrzeichen des Botanischen Gartens. In den Jahren 1905 bis 1907 nach Plänen des Königlichen Baurats Alfred Koerner (1849 - 1926) erbaut, gehört es mit der rund 26 Meter hohen Kuppel immer noch zu den imposantesten und größten freitragenden Gewächshäusern der Welt und beherbergt heute mehr als 1.400 Pflanzenarten. Um den tropischen Pflanzen optimale Bedingungen zu bieten, waren und sind Temperaturen von konstant mindestens 22 Grad erforderlich. Auf dem Stand der 60iger Jahre war das Tropenhaus zuletzt eine wahre „Energieschleuder“ und wurde daher in den Jahren 2006 bis 2009 komplett saniert. Das gesetzte Ziel: Eine Reduzierung des Energieverbrauchs um min. 50 %. Nach erfolgreichem Abschluss der Sanierung können wir heute eine Primärenergieeinsparung von sogar etwa 70 % verzeichnen! Auch das Victoriahaus wurde von 2013 bis 2017 entsprechend saniert und benötigt heute weniger als 50 % des vorherigen Energiebedarfs.

TAGS

Umwelt- und Klimaschutz Tourismus Discover Smart City

ADRESSE

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin Energetische Sanierung des Großen Tropenhauses sowie des Victoriahauses
Königin-Luise-Straße 6-8, 14195 Berlin