Ressourceneffiziente Stadtquartier: Berliner Unternehmen und Einrichtungen beteiligen sich erfolgreich an Projekten für RES:Z

Die aktuelle Ausschreibungsrunde für Ressourceneffiziente Stadtquartiere des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist beendet. Elf erfolgreiche Projekte starten ihre Arbeit, wie auf der Kick-off-Veranstaltung am 05. Und 06.06.2019 in Frankfurt/Main bekannt gegeben wurde. Die Fördermaßnahme ist Teil der Leitinitiative Zukunftsstadt im Rahmenprogramm Forschung für Nachhaltige Entwicklung FONA.

In über 20 Modellkummen werden transdisziplinäre Vorhaben unterstützt, die Konzepte für Wasserwirtschaft, Flächennutzung und Stoffstrommanagement im Sinne der nachhaltigen Entwicklung von Stadtquartieren entwickeln und umsetzen.

Berliner Unternehmen und Einrichtungen sind Partner in einigen Konsortien und untersuchen damit aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen, die für die wachsende Stadt von großer Bedeutung sind. So sind sie z. B. in die Projekte VertiKKA, Blue Green Streets, Projekt GartenLeistunen sowie RessourcenPlan im Quartier (R2Q) integriert.

Übersicht der geförderten Projekte finden Sie hier.

Empfehlungen